Skip to main content

Die «PPG Switzerland GmbH» (Konzerntochter von PPG) und die Belfa AG (Importeur von PPG) arbeiten mit vollem Engagement daran, das Netzwerk «Certified First Switzerland» (CFS) in der Schweiz zu etablieren.

Ziel der Verantwortlichen ist es, durch Erweiterung der technischen Kompetenzen und dem Ausbau von betriebswirtschaftlichem Wissen die Auftragslage der Mitgliederbetriebe sicherzustellen sowie deren Umsatz, Rendite und Auslastung zu optimieren. Gleichzeitig wird es für Firmeninhaber immer wichtiger, sich nicht nur auf die technischen Kompetenzen zu konzentrieren, sondern vermehrt auch in Management-Themen zu investieren und Weitsicht zu zeigen. «carwing.ch» stellt die Unternehmungen, die sich von diesen Argumenten überzeugen liessen und sich zum Mitmachen bei «Certified First Switzerland» entschlossen haben, in loser Folge in Wort und Bild vor.

Heute: Carrosserie Brack GmbH, Birmenstorf (AG)

Ein flexibles Unternehmen mit einem umfangreichen Dienstleistungsangebot – das ist die Carrosserie Brack GmbH, seit Januar 2007 im damals neu errichteten Geschäftshaus an der Mellingerstrasse 15 in Birmenstorf (AG) ansässig. Zu ihrem Angebotsstrauss gehören neben Carrosseriearbeiten auch das Ausbeulen ohne Lackschaden (mit Spezialwerkzeugen bei Park- oder Hagelschäden), die Fahrzeugaufbereitung (u.a. Innenreinigung, Polieren, Lackversiegelung, Felgen- u. Reifenpflege) oder auch die Reparatur und der Austausch von Frontscheiben. Zudem ist der Betrieb, der laufend in die digitale Welt investiert, spezialisiert auf Spot Repair, das Dellendrücken sowie das Ausbeulen und Richten.

Gearbeitet wird in der Carrosserie Brack aber nicht nur an Personenwagen, sondern auch an Lastwagen und Reisecars. Und natürlich an Elektroautos – für Firmeninhaber Oliver Brack ein wichtiges Zukunftsthema, dem er und sein Team mit professionellen Schulungen begegnen. Apropos Schulungen: Firmeninhaber Brack legt ganz allgemein viel Wert auf Weiterbildungen – vor allem auch hinsichtlich Betriebsführung und praktisches Arbeiten.

Von seiner Mitgliedschaft bei «Certified First Switzerland» erhofft sich der Aargauer Carrossier, zu dessen Team noch ein Carrosserielackierer, ein Carrosseriespengler und ein Lackierassistent gehören, Support auf breiter Ebene. Verbunden mit der Hoffnung, dass das Netzwerk vorteilhafte Verträge mit Versicherungen sowie Leasing- und Mietwagenfirmen macht. «Die Schadensteuerung ist für kleine und mittlere Betriebe enorm wichtig», sagt Oliver Brack, der sich übrigens seit vielen Jahren aktiv für den Berufsnachwuchs einsetzt und geeigneten Lernenden noch so gerne eine Chance bietet. Natürlich auch im Berufszweig des «Carrosseriereparateurs»: «Ich zähle schon auf die interessierten jungen Berufsleute, welche diese brandneue dreijährige Ausbildung machen möchten», sagt Oliver Brack. «Ich und mein Team – wir sind auf jeden Fall bereit».